SV Hotel vergrössert Portfolio erneut: Lifestyle Hotel Moxy in Bremen eröffnet

Am 13. September 2021 hat das Moxy Hotel Bremen seinen Betrieb aufgenommen. Stylisch, modern und übersichtlich - so präsentiert sich das Hotel, das sich an junge und jung gebliebene Reisende richtet. Schlanke Strukturen, ein übersichtliches Angebot, das Wert auf alles Wichtige legt und eine gute Location – das macht das Moxy in Bremen aus. In der Nähe des früheren Hafens entsteht im Westen Bremens ein modernes Wohn- und Arbeitsquartier. Diese Nähe zum pulsierenden Leben der Stadt machen das Hotel besonders interessant für Freizeit- und Businessreisende.

Vier-Zonen-Konzept macht aus Gästen Freunde

Architektonisch sind die Linien beim Moxy in Bremen ebenfalls klar: es gibt entweder Moxy Sleeper mit einem Queensize-Bett oder Double Moxy Sleeper mit zwei Twin-Betten. Bad, Dusche, ein bequemes Bett, kostenloses Highspeed-WLAN, Flachbild-TV – alles da. Und natürlich ein Fitnessbereich. Alles, was Reisende heute suchen. Und wem es auf seinem Zimmer zu einsam ist, der geht in das Herzstück des Hotels – die Lobby. Diese ist vielmehr als ein Empfangsbereich – sie ist gleichzeitig gemütliche Bibliothek, Bar und Lounge mit Musik. Das Vier-Zonen-Konzept ist typisch für Moxy. Der Bereich bietet viel Platz, um sich zu vernetzen, sei es im Austausch mit anderen Gästen oder mit der Crew.

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Marriott International und Strabag

Die Marke Moxy ist Teil des Portfolios von Marriott International– ebenso wie Renaissance, Courtyard und Residence Inn, die drei weiteren Marriott Marken im Portfolio von SV Hotel. Insgesamt führt SV Hotel bereits acht Hotels der Marke Moxy. SV Hotel hat das Moxy Bremen in Zusammenarbeit mit Strabag gebaut, mit der uns eine langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit verbindet.

Über die SV Group

Die SV Group ist eine führende Gastronomie- und Hotelmanagement-Gruppe mit Sitz in Dübendorf bei Zürich. Die Gruppe ist in mehreren Geschäftsfeldern tätig: Restaurants für Unternehmen und Schulen, Hotels mit Eigenmarken sowie mit weiteren renommierten Marken als Franchisenehmerin, öffentliche Restaurants mit innovativen Konzepten sowie gastronomischer Lieferservice und Catering. Die SV Group beschäftigt rund 6’100 Mitarbeitende, davon 4’200 in der Schweiz. 

Die SV Group geht auf die 1914 gegründete Non-Profit-Organisation «Schweizer Verband Soldatenwohl» zurück. Else Züblin-Spiller errichtete landesweit Soldatenstuben und servierte dort ausgewogene und preiswerte Verpflegung. Die ideellen Werte der Gründerin werden heute von der SV Stiftung weitergeführt. Diese gemeinnützige Stiftung ist Mehrheitsaktionärin der SV Group und setzt ihre Dividende für Projekte im Bereich der gesunden Ernährung und für das Gemeinwohl ein.
www.sv-group.com 

Für weitere Auskünfte: