Transparente und wirkungsvolle Governance

Nachhaltigkeit ist für uns kein Lippenbekenntnis. Deshalb setzen wir auf eine wirkungsorientierte Governance und eine offene Kommunikation unserer Nachhaltigkeitskennzahlen. Beispielsweise arbeiten wir mit verschiedenen Partnern wie dem WWF Schweiz und dem Schweizer Tierschutz STS zusammen. Diese unterstützen uns darin, uns auf die Themen und Massnahmen zu konzentrieren, bei denen wir die jeweils grösste Wirkung erzielen können. Nicht zuletzt möchten wir auch unsere Mitarbeitenden in unsere Nachhaltigkeitsbemühungen involvieren und schulen diese regelmässig.

Wir setzen auf eine wirkungsorientierte Governance und eine offene Kommunikation unserer Nachhaltigkeitskennzahlen.” Pia Fach, Managing Director Gemeinschaftsgastronomie Schweiz

Partnerschaften und Zertifizierungen

Für die Entwicklung und Umsetzung unserer Nachhaltigkeitsaktivitäten setzen wir unter anderem auf Partnerschaften mit dem WWF Schweiz und dem Schweizer Tierschutz STS. Damit stellen wir sicher, dass wir die wichtigsten Handlungsfelder und die wirkungsvollsten Massnahmen wählen. Zudem setzen wir mit unseren Partnern Ziele, deren Erreichung jährlich kontrolliert und diskutiert werden. Diese Form der Partnerschaften ist einzigartig in unserer Branche. Dank der Zusammenarbeit mit Organisationen wie Max Havelaar oder IP-SUISSE machen wir zudem unseren Warenkorb transparent. Ebenso lassen wir uns extern zertifizieren. Zentral dabei ist die umfassende ISO 14001-Zertifizierung unseres Umweltmanagementsystems und die jährliche Bewertung über die Lieferanten-Plattform EcoVadis. 2020 haben wir uns ausserdem dem Swiss Triple Impact Assessment (STI) angeschlossen, um unseren Beitrag zu den Sustainable Development Goals (SDGs) zu bewerten.

Unsere Fakten zu Partnerschaften & Zertifizierungen
  • Seit der Zusammenarbeit mit dem WWF Schweiz konnten wir die CO2-Emissionen in unseren Restaurants zwischen 2013 und 2020 um 17% reduzieren
  • Unser Ziel ist eine weitere Reduktion der Emissionen um 17 % bis Ende 2023 (gegenüber 2018)
  • Beim EcoVadis Nachhaltigkeitsrating haben wir im Jahr 2021 die Silbermedaille erhalten

Schulung

Ein nachhaltiges Angebot kann nur dann sichergestellt werden, wenn es von unseren Mitarbeitenden in den Restaurants gelebt und von den Gästen mitgetragen wird. Wir schulen unsere Mitarbeitenden daher kontinuierlich in Sachen nachhaltiger und gesunder Ernährung sowie in und kulinarischer Kompetenz und Foodtrends. Für ein genussvolles vegetarisches und veganes Angebot besuchen daher all unsere Küchenchefs Schulungen der Hiltl Akademie.

Unsere Fakten zu Schulung
  • 1121 Teilnehmende an der Hiltl-Schulung seit 2013

Sensibilisierung

Durch die Anpassung unserer Ernährungsweise kann jeder von uns einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten. Dabei möchten wir unsere Gäste aber nicht bevormunden, sondern vor allem über ein attraktives Angebot erreichen, das für sich selbst spricht – ganz nach dem Motto: „Make the healthy choice the easy choice“. Die gesunde und umweltfreundliche Wahl soll so ansprechend und so einfach wie möglich gemacht werden. Zusätzlich dazu arbeiten wir mit kleinen Anstupsern (Nudging), indem wir gesunde Getränke beispielsweise auf Augenhöhe der Gäste platzieren oder dem Gemüse die Hauptrolle auf dem Teller geben. Mit verschiedenen Kommunikationsmitteln, Betriebsführungen und Diskussionsrunden informieren wir unsere Gäste kontinuierlich über die Vorteile einer nachhaltigen und gesunden Ernährung.

Unsere Fakten zu Sensibilisierung
  • Wir haben seit 2010 eine Stelle, die sich der gesunden Ernährung widmet und seit 2016 eine Stelle, die sich voll und ganz um die Nachhaltigkeitsthemen kümmert
  • Food n’play: Unser Ernährungsfachmann führt bei unseren Kunden Kochkurse, spielerische Workshops oder Produktedegustation durch
  • Für Kunden, deren Mitarbeitende im Homeoffice sind, gibt es Webinare zu den Themen „Gesund koches im Homeoffice“ und „Nachhaltig kochen zuhause“

Transparenz

Wir arbeiten nach dem Prinzip des „gläsernen Warenkorbs“. Das heisst, dass sämtliche eingekauften Lebensmittel zurückverfolgt werden können und wir über detaillierte Informationen bezüglich Herkunft, Transportart, Nährwert und Label verfügen. Zudem können wir für jedes Restaurant ein Nachhaltigkeitsprofil erstellen. So können wir unseren Kunden und Gästen zeigen, dass wir halten, was wir versprechen und uns stetig verbessern. Der gläserne Warenkorb ist aber nicht nur für Kunden und Gäste relevant. Jährlich legen wir dem WWF Schweiz und dem Schweizer Tierschutz STS offen, wo wir bei der Erreichung unserer vereinbarten Ziele stehen.

Unsere Fakten zur Transparenz
  • Für unsere rund 15'000 Artikel können wir Auskunft zu Herkunft, Transportart, Nährwert und Produktionsbedingungen (= Label) machen