Effizienter Umgang mit Abfall und Energie

Der verantwortungsvolle Umgang mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen ist auch innerhalb unserer Betriebe ein zentraler Aspekt unserer Nachhaltigkeitsstrategie. Deshalb legen wir in unseren Restaurants viel Wert auf einen effizienten Umgang mit Wasser und Energie und reduzieren Food Waste auf ein Minimum. Zudem möchten wir aktiv einen Beitrag zu weniger Take-Away-Verpackungen leisten. Auch bei der Logistik achten wir auf einen möglichst effizienten und klimafreundlichen Warentransport.

“Bereits in den 90er Jahren hat die SV Group ihre erste Ökobilanz zum Energieverbrauch in ihren Restaurants erstellt und mithilfe der Daten wirkungsvolle Massnahmen definiert. Dies war der Startschuss für unser ISO 14001-zertifiziertes Umweltmanagementsystem, welches wir seit 2006 in allen SV Restaurants implementiert haben.” Dörte Bachmann, Sustainability Manager

Reduktion Food Waste

In der Schweiz landet rund ein Drittel der Lebensmittel im Abfall. Dieser Food Waste entsteht zu 45 Prozent in den Haushalten, zu 30 Prozent in der Verarbeitung, zu 13 Prozent in der Landwirtschaft und zu 5 Prozent in der Gastronomie. Trotz der bereits effizienten Verminderung von Lebensmittelresten in der Gastronomie möchten wir in unseren Restaurants noch weitergehen und konnten seit 2006 den Food Waste von 60 Gramm auf 36 Gramm pro Hauptmahlzeit reduzieren (im Vergleich: in Schweizer Privathaushalten sind es 320 Gramm pro Tag und Person).

Unsere Fakten zu Food Waste
  • Wir erzielen eine aktuelle Food-Waste-Quote von lediglich 4 Prozent
  • Esswaren wie Sandwiches, Backwaren oder Müesli, die bei Restaurantschluss übrigbleiben und qualitativ einwandfrei sind, bieten wir am Nachmittag zu einem reduzierten Preis an
  • Unser Smartfrige Emil Fröhlich rettet übrige Speisen in Zusammenarbeit mit “Too good to go”
  • Bei Anlässen können unsere Gäste übrig gebliebene Lebensmittel mit nach Hause nehmen

Verpackungen

Die Nachfrage nach Take-Away steigt kontinuierlich – auch in unseren Restaurants. Oft geht damit der Einsatz von herkömmlichen Einwegverpackungen einher, was wiederum zu einem erhöhten Abfall- und Ressourcenverbrauch führt. In unseren Betrieben setzen wir alles daran, den Einsatz von Einwegverpackungen zu reduzieren, ohne dabei Abstriche in puncto Hygiene und Qualität zu machen. Für unsere Take-Away- und Delivery-Angebote verwenden wir deshalb einen Mix aus wiederverwendbarem reCIRCLE und Glas. Wo dies nicht möglich ist, haben wir unsere Verpackungen so konzipiert, dass sie möglichst aus nachwachsenden Rohstoffen oder rezyklierten Materialien bestehen.

Unsere Fakten zu Verpackungen
  • Bereits 160 Betriebsrestaurants arbeiten mit der Mehrweggeschirr-Lösung reCIRCLE
  • Etwa 90 Restaurants bieten ANDIAMO-Produkte im Mehrweg-Glas an

Logistik

Dank unseres Logistikhauptpartners Pistor können wir die Versorgung unserer Gastronomiebetriebe hocheffizient gestalten. Der zentrale Einkauf über Pistor hat den Vorteil, dass wir die Lastwagen optimal auslasten und dadurch viele Fahrten einsparen können –  das vermindert nicht nur den Verkehr auf der Strasse, sondern schont auch das Klima. Pistor zählt zu den nachhaltigsten Logistikunternehmen Europas und verfügt über eine der modernsten Lastwagenflotten.

Unsere Fakten zur Logistik
  • Durch ein ausgeklügeltes Logistiksystem mit unserem Hauptlieferanten Pistor kommt eine Vielzahl von unterschiedlichen Produzenten auf einem Lastwagen in die SV Restaurants. Das spart jedes Jahr eine Vielzahl von Anlieferungen mit unterschiedlichen Lastwagen und senkt den CO2-Fussabdruck der Logistik um 30%

Energie und Wasser

Der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen ist in unserer Nachhaltigkeitsstrategie fest verankert. Nebst unserem ISO-zertifizierten Umweltmanagement-System arbeiten wir auch eng mit dem Energieversorgungsunternehmen ewz zusammen. Dabei führt ewz in unseren Restaurants schweizweit Energieberatungen durch und beurteilt die Bereiche Beleuchtung, Kühlung, Lüftung, Kochen und Reinigung. Ein individuell zusammengestellter Massnahmenkatalog geht anschliessend auf die spezifischen Bedürfnisse eines Betriebs ein.

Unsere Fakten zu Energie und Wasser
  • Seit 2014 konnten bereits 150 SV-Betriebe beraten werden. Schätzungsweise konnten damit rund 10 % des Energieverbrauchs eingespart werden