Neues SPIGA Ristorante in Zürich Oerlikon ist eröffnet

Das achte SPIGA Ristorante hat seine Türen eröffnet: Im Neumarkt in Zürich Oerlikon bietet das Restaurant mit grosszügiger Terrasse Platz für 126 Gäste. Das Angebot konzentriert sich ganz auf Italianità: frisch zubereitete Pasta und Pizzas, abwechslungsreiche Insalate, hausgemachte Dolci und intensive Espressi.

Dübendorf, 8. Juli 2021 – Unmittelbar neben dem Bahnhof Oerlikon ist mit dem neuen SPIGA Ristorante Neumarkt ein Stück Italianità eingekehrt. Das Angebot des Restaurants richtet sich ganz nach dem Motto:  schnell, schmackhaft und frisch. Ob Pizza, Pasta, Insalate oder Dolci – dank des unkomplizierten Counter Konzepts können Gäste innert kürzester Zeit ihr Wunschgericht bestellen und geniessen. Dabei werden die Speisen sofort in der offenen Küche zubereitet. Auch Vegetarier werden schnell fündig, denn die Speisekarte besteht zu einem grossen Teil aus fleischlosen Gerichten. «Da die Mittagspausen generell immer kürzer ausfallen, sind die Gäste dankbar für einen effizienten Service mit frisch zubereiteten Gerichten», sagt Lorenz Hug, Leiter Konzept-Gastronomie. Wer es eilig hat, nimmt seine Bestellung gleich als Take-away mit.

Rund um die Uhr ein passendes Angebot
Im SPIGA finden Gäste zu jeder Tageszeit ein passendes Angebot: Sei es zum Lunch mit Arbeitskollegen, auf eine schnelle Kaffeepause, zum gemütlichen Apéro oder zum Abendessen in unkomplizierter Atmosphäre. Freelancer und Studierende entdecken SPIGA als Workspace mit Free Wi-Fi, genügend Steckdosen und einem vielfältigen Kaffeeangebot. Für Familien mit Kindern steht eine Spielecke bereit und dank der grosszügigen Raumverhältnisse eignet sich das Restaurant auch für Gruppen.

SPIGA Espresso L’Onesto: fair und nachhaltig
Ein weiterer Fokus des Restaurantkonzepts liegt auf dem Kaffee-Angebot: SPIGA hat eine eigene, erstklassige Espresso-Mischung lanciert: Den SPIGA Espresso L'Onesto. Die Bohnen werden von 50 Kollektivbauern aus Afrika, Mittel- und Südamerika gekauft, mit denen SPIGA eine faire Handelspartnerschaft pflegt. In der Schweiz werden die Bohnen in einer traditionellen, schonenden Trommelröstung zur exklusiven SPIGA Note veredelt, abgepackt und für jede Tasse einzeln gemahlen.
 
SPIGA ist eine Erfolgsgeschichte
Neben der Neueröffnung in Oerlikon, ist SPIGA bereits an sieben weiteren Standorten erfolgreich unterwegs: in Zürich, Bern, Basel, Spreitenbach (AG), Pfäffikon (SZ) und Chur. «Wir freuen uns sehr, nun auch in Oerlikon unsere Gäste verwöhnen zu dürfen», sagt Lorenz Hug.

Über die SV Group

Die SV Group ist eine führende Gastronomie- und Hotelmanagement-Gruppe mit Sitz in Dübendorf bei Zürich. Die Gruppe ist in mehreren Geschäftsfeldern tätig: Restaurants für Unternehmen und Schulen, Hotels mit Eigenmarken sowie mit weiteren renommierten Marken als Franchisenehmerin, öffentliche Restaurants mit innovativen Konzepten sowie gastronomischer Lieferservice und Catering. Die SV Group beschäftigt im DACH Raum rund 6’100 Mitarbeitende, davon 4’200 in der Schweiz.

Das Portfolio der öffentlichen Restaurants umfasst die Konzepte SPIGA Ristorante (8 Standorte in der Schweiz), SESH und BRIX Burger & Salads sowie Restaurants wie das Schloss Laufen am Rheinfall oder das Restaurant Güterhof in Schaffhausen. In Stadien, an Messen und für Events bietet die SV Group massgeschneiderte Gastronomie- und Cateringlösungen an.

Die SV Group geht auf die 1914 gegründete Non-Profit-Organisation «Schweizer Verband Soldatenwohl» zurück. Else Züblin-Spiller errichtete landesweit Soldatenstuben und servierte dort ausgewogene und preiswerte Verpflegung. Die ideellen Werte der Gründerin werden heute von der SV Stiftung weitergeführt. Diese gemeinnützige Stiftung ist Mehrheitsaktionärin der SV Group und setzt ihre Dividende für Projekte im Bereich der gesunden Ernährung und für das Gemeinwohl ein.

Für weitere Auskünfte: