SV Group verstärkt Marketing für «EMIL Fröhlich»

Tobias Lang übernimmt die neu geschaffene Stelle «Director of Marketing & Sales EMIL Fröhlich» bei der SV Group. In dieser Funktion wird er für den Ausbau der Marketing- und Salesstrategie für den digitalen Kühlschrank verantwortlich sein. Die SV Group setzt damit auf den Ausbau ihres ergänzenden Angebots zum klassischen Mitarbeiterrestaurant. Denn EMIL Fröhlich liefert feine Speisen direkt ins Büro – sowohl für Grossunternehmen als auch für KMU.

Dübendorf, 27. Juli 2020 - «Ich freue mich sehr, dass wir mit Tobias Lang einen versierten Fachmann und Entrepreneur in unserem Team begrüssen dürfen», sagt Stephanie Naegeli, Chief Strategic Business Development Officer der SV Group, die sich für die Entwicklung des digitalen Kühlschranks verantwortlich zeichnet.

Tobias Lang absolvierte ein Studium an der Uni St. Gallen in Betriebswirtschaft mit Fachrichtung Marketing. Im Anschluss startete er seine berufliche Karriere als Brand Manager bei Feldschlösschen Getränke, daraufhin folgten weitere Erfahrungen im Key Account Management, Business Development sowie in der Verkaufsleitung. Zudem verfügt Tobias Lang über Erfahrungen mit dem Aufbau und der Weiterentwicklung von Startups. Zuletzt war er bei JUUL Labs Switzerland als Head of Brand Ambassadors tätig.

Flexible und innovative Essenslösung am Arbeitsplatz

Mit dem digitalen Kühlschrank hat die SV Group ihr gastronomisches Angebot erweitert. Unterschiedliche Arbeitszeitmodelle und Coworking verlangen zunehmend nach flexiblen kulinarischen Lösungen am Arbeitsplatz. Genau hier kommt EMI Fröhlich ins Spiel und bietet rund um die Uhr frisches und hochqualitatives Essen an. Das Angebot reicht vom hausgemachten Müesli über Salate, Sandwiches und Wraps, feinen Suppen bis hin zu würzigen Currys und kreativen Bowls. Vielfalt für jeden Geschmack, ob vegetarisch, vegan oder glutenfrei, ist hiermit garantiert. In der hauseigenen Manufaktur in Wallisellen verwenden die Profiköche nur die besten Zutaten, mit einem starken Augenmerk auf Produkte aus der Region, Schweizer Fleisch und Fisch aus MSC/ASC-Haltung. Die Gerichte werden frisch unter höchsten Hygiene-Vorschriften zubereitet und garantieren sicheres Mittagessen – gerade auch in Zeiten von Corona.

EMIL Fröhlich setzt zudem auf intelligente Technologie: Das Angebot wird durch Algorithmen auf die Vorlieben der Mitarbeiter abgestimmt. Die Gerichte können jedem EMIL-Kühlschrank unkompliziert per Smartphone-App entnommen und bezahlt werden und die Bezahlung erfolgt vollautomatisiert.

«EMIL Fröhlich ist für uns die moderne und flexible Antwort auf Essen am Arbeitsplatz», meint Stephanie Naegeli. «Die über 100-jährige Geschichte unseres Unternehmens zeigt eindrücklich auf, wie sich die SV Group stets weiterentwickelt und die Verpflegungskonzepte jeweils den Wünschen und Bedürfnissen unserer Kunden und Gäste angepasst hat. EMIL Fröhlich bietet selbst kleinen und mittleren Unternehmen die Möglichkeit, die eigenen Mitarbeitenden gut und gesund zu verpflegen», so Naegeli. «Wir freuen uns darauf, diesen Geschäftsbereich gemeinsam mit Tobias Lang weiter auszubauen.»

Weitere Informationen: